Akupunktur

Bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte auf Leitbahnen (Meridianen) mit sehr feinen Nadeln stimuliert, um den Fluss von der Lebensenergie Qi und Blut von Blockaden zu befreien. Dadurch kann der Körper zur Selbstheilung angeregt werden, um sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Pathogene (krankheitsverursachende) Faktoren oder Fülle sollen ausgeleitet, zu schwache Energien sollen wieder aufgebaut werden.

Die Akupunkturpunkte sind über Meridiane miteinander verbunden und stehen über innere Leitbahnverläufe mit den inneren Organen in Verbindung.

Die Behandlung erfolgt meist im Liegen. Ich verwende sterile Einmalnadeln, die ca. 20 Minuten in der Haut verbleiben (bei Kindern entsprechend kürzer). Der Einstich ist so gut wie schmerzfrei. Ich verwende maximal 10 Nadeln bei einer Behandlung.

Der Schwerpunkt der Behandlung mit Traditioneller Chinesischer Medizin liegt vor allem in der Behandlung von chronischen Erkrankungen und funktionellen Störungen. Es werden aber nicht nur einzelne Symptome (Krankheitszeichen) behandelt, sondern immer im Zusammenhang mit der Gesamtkonstitution des Menschen.

Jeder Mensch wird entsprechend der Ursache seiner Erkrankung behandelt. Dies bedeutet, dass Menschen mit gleicher Erkrankung trotzdem unterschiedlich behandelt werden, je nachdem, welche Krankheitsursache vorliegt.